Die Infozentren gehen in die Sommerpause

vom 14.07 bis 29.07
haben Dünen- und Heidehaus geschlossen.

Fest der Sinne

mit Spiel und Spaß erproben wir uns auf ungewohnte Weise
Boberger Dünenhaus
Fr. 06.09 von 14-18 Uhr

Unser Freundeskreis

Mit ihrem regelmäßigen Beitrag unterstützen Sie unsere Naturschutzprojekte!

◄ ◄  Zurück zur Übersicht

Wernsdorfer See

1,1 Hektar Eigentum

In Brandenburg, am Ufer des Wernsdorfer Sees konnte die Stiftung wertvolle Feuchtwiesen erwerben. Dort kommen unter anderem das Breitblättrige und das Fleischfarbene Knabenkraut vor, der Fieberklee, die Sumpf-Stendelwurz und die Gelbe Wiesenraute. Besonders hervorzuheben sind die beiden Tagfalter Gold-Scheckenfalter und Großer Feuerfalter. Auch der Wiedehopf ist regelmäßig dort zu sehen. Die Pflege erfolgt durch den Fachausschuss Entomologie des NABU und den Schutzgebietsbetreuer des dortigen Natura-2000-Gebietes „Wernsdorfer See“.   

Vergrößerte Ansicht