Lesung von Lothar Frenz FÄLLT AUS

aus familiären Gründen.

Sehen Sie hier das Alternativprogramm.

Der neue Kalender ist da!

Bestellen Sie den Kalender zur Blume des Jahres 2020.

Fährtenlesen...

...Ein Profi erklärt wie.

Boberger Dünenhaus
27.11. von 19-20:30 Uhr

Naturschutzarbeit

Infohaus Fischbek Naturschutzarbeit

Mitarbeiter der Stiftung bei der Biotoppflege


Die Loki Schmidt Stiftung betreut und koordiniert viele Aktivitäten für den Naturschutz in der Fischbeker Heide. Die Bestandsentwicklung seltener Arten und die Veränderung der Lebensräume werden regelmäßig untersucht und dokumentiert.

Kreuzkrötentümpel Fischbek Stadtteilschule

Neue Lebensräume werden geschaffen: Hier legen Schüler*innen des Profil Biologie der Stadtteilschule Süderelbe Tümpel für Kreuzkröten und andere Amphibien in der Heide an. Das Projekt wurde gefördert von der Michael Otto Stiftung und BINGO! Die Umweltlotterie.

Arbeitskreis zur Betreuung der Fischbeker Heide


Der Arbeitskreis zur Betreuung der Fischbeker Heide trifft sich regelmäßig im Heidehaus, um über alle Themen, Probleme und Veranstaltungen im Naturschutzgebiet zu sprechen. Der Kreis setzt sich aus Mitgliedern verschiedener Vereine und Verbände, Vertretern der Behörde, sowie engagierten Bürger*innen zusammen, die ein Interesse an der Nutzung bzw. am Schutz des Gebietes haben.

Interessierte Bürger*innen sind herzlich willkommen!

Termin: vierteljährig jeweils dienstags, 16:00 Uhr

Treffpunkt: Heidehaus (Die Termine können Sie im Heidehaus erfragen.)

Entkusseln mit Kita Falkenbek Fischbeker Heide

Die NaturForscher der Elbkinder Kita an der Falkenbek helfen bei der Heidepflege und entkusseln fleißig kleine Kiefern aus der Heide. Somit können bereits unsere kleinen Naturschützer zum Erhalt dieser schönen und bedrohten Landschaft beitragen.

Naturschutzeinsätze

Die Stiftung organisiert viele Arbeitseinsätze für die Erhaltung der einzigartigen Naturlandschaft. Mit Freiwilligen, mit Belegschaften und Schulklassen werden zum Beispiel neue offene Lebensräume für seltene Pflanzen, Eidechsen und Schmetterlinge geschaffen. Kleingewässer für seltene Amphibien wie die Kreuzkröte werden durch die Stiftung mit Schülern angelegt und gepflegt. Schon Grundschüler übernehmen als Heidepaten Verantwortung für die Pflege und den Schutz der Heide.

Jeder kann die Loki Schmidt Stiftung beim aktiven Naturschutz unterstützen. Zahlreiche von uns organisierte Entkusselungsaktionen dienen der Heidepflege.

Unter „Entkusseln“ versteht man das herausziehen kleiner Bäume, sogenannter Kusseln, die in der Heide aufwachsen. Dazu gehören hauptsächlich Pionierpflanzen wie Birken und Kiefern. Durch Entkusseln werden Heideflächen offen gehalten, die sich sonst in Wälder verwandeln würden. Die aufwachsenden Bäume würden die lichtliebende Heide verdrängen.

Vergrößerte Ansicht