Ferienerlebnis für kleine Piraten

Im Infohaus Boberger Niederung
10. bis 12. August
täglich um 14 Uhr

Kunst in der Natur

Ferienprogramm im Infohaus Fischbek
Montag, den 25.7 bis Freitag, den 29.7
von 10 - 15 Uhr

Mitglied im Freundeskreis

Unterstützen Sie unsere Naturschutzarbeit, indem Sie jetzt Mitglied im Freundeskreis werden.

Boberg - Für Kitas und Schulen

Kinder werden NaturForscher!

Sind Sie Erzieherin oder Erzieher? Dann haben Sie die Möglichkeit, mit Ihrer Kita-Gruppe ein Jahr lang regelmäßig das Naturschutzgebiet zu erkunden, den Wechsel der Jahreszeiten zu erleben, verschiedene Tiere und Pflanzen kennen zu lernen und unvergessliche Naturbegegnungen zu machen. Aus den Bereichen Boden, Wasser, Tiere, Pflanzen, Landwirtschaft und Ernährung sowie Einsatz für die Natur können neun Angebote ausgewählt werden. Am Abschluss des Jahres zeigen die Kinder auf einer Festveranstaltung, dass sie richtige NaturForscher geworden sind und erhalten eine Urkunde.

So könnte Ihr Vormittag bei uns aussehen: Wie kommen die kleinen Eichen auf die Düne?
Morgens, wenn Sie mit Ihrer Gruppe im Infohaus ankommen, können Sie erstmal frühstücken und sich in der Ausstellung umsehen. Nach der Begrüßung geht es los mit einem Rätsel. Dann gibt es was zu fühlen: Was ist da so hart und pieksig im Beutel? Wie schaffen es Eichhörnchen und andere Tiere eigentlich, über den kalten Winter zu kommen? Jetzt aber nichts wie raus in den Wald. Dort entdecken wir Kobel, die Nester der Eichhörnchen. Wir üben uns im Anschleichen und verstecken wie die Eichhörnchen Nüsse im Wald. Aber werden wir sie auch wiederfinden? Und was wird aus den Nüssen, die die Eichhörnchen vergessen? Bald wissen wir es, denn wir haben es selbst erlebt. Wir haben sie entdeckt auf unserem Rundgang: Die kleinen Eichen in der Boberger Düne.

Finden Sie hier den NaturForscher-Anmeldebogen sowie unseren NaturForscher-Flyer!

NaturEntdecker - Kinder erleben die Jahreszeiten

Ein Projekt für den Hamburger Osten gefördert durch die Buhck-Stiftung und im Januar 2015 ausgezeichnet durch die UN-Dekade Biologische Vielfalt
Das Projekt bietet Kindergärten jahreszeitliche Naturerlebnisführungen mit 'tierischen' Begleitern wie Robin dem Rotkehlchen oder Schorsch der Schnecke an. Diese sollen die Kinder zu einer Naturbeziehung anstiften, sie mit dem Lebendigen in der Natur in Verbindung bringen und das Bewusstsein für die eigene Naturgebundenheit fördern. Drei Führungen finden auf und in angrenzenden Grünflächen vom Kita-Gelände statt, eine im Naturschutzgebiet Boberger Niederung. Als NaturEntdecker lernen die Kinder somit ihre tägliche Umgebung mit ganz anderen Augen zu betrachten und lernen, selbst aktiv zu werden, um spielerisch Wissen zu erlangen. Im Laufe der Zeit gehen sie auch selber auf Entdeckungsreisen und finden dabei Erstaunliches über die biologische Vielfalt in der Natur heraus.

So könnte ein Frühlingsvormittag mit Rotkehlchen Robin in Ihrer Kita aussehen:
Nach der Ankunft der Naturpädagogin mit Robin wird erstmal gemeinsam überlegt, was Robin und seine gefiederten Freunde im Frühling so machen und woran wir überhaupt einen Vogel erkennen. Dann geht es raus und mit viel Spiel und Spaß wird jetzt geforscht. Wo brüten die Vögel? Gibt es schon Nester? Wo finden sie Futter? Und vieles mehr. Zum Schluss wird noch ein Meisennistkasten gebaut, der gemeinsam mit den Kindern auf dem Kita-Gelände angebracht wird, damit die Kinder die Vögel bei der Aufzucht der Jungen beobachten können.

Schauen Sie in unseren NaturEntdecker-Flyer und finden Sie hier den NaturEntdecker-Anmeldebogen!

Vergrößerte Ansicht